Gefühls- und Körperarbeit

“Gefühls- und Körperarbeit ermöglicht, über den emotionalen Ausdruck der angerührten Gefühle, Rückverbindung zu primären Prägungen zu finden und sie zu integrieren. Dadurch wandeln sich die alten Muster zu einem achtsamen Umgang mit sich selbst und tragen wesentlich zu erfüllenden Partnerschaften bei”

Willi Maurer

In Liebes- und Familienbeziehungen wiederholen sich oft bestimmte Konflikte und leidschaffende Beziehungsmuster (Willi Maurer nennt sie das Jokaste-Laios- Syndrom, nach den Eltern von Ödipus). Dabei werden bei den Beteiligten die ursprünglichen Verletzungen der frühen Kindheit und damit verbundene, jedoch bis dahin verdrängte, Gefühle in Resonanz versetzt. Manchmal üben vergessene Vorkommnisse in Familien über Generationen hinweg eine zerstörerische Wirkung aus und halten Menschen in Bindungen gefangen, ohne dass sie sich dessen bewusst sind. In der Gefühls- und Körperarbeit bieten sich Möglichkeiten, um solche Bindungen aufzulösen und die Beziehung zur Familie neu zu gestalten.

In der Gefühls- und Körperarbeit wird Raum dafür gegeben, die eigenen Gefühle in ihrer ganzen Tiefe zu erfahren und mit dem Körper und der Stimme, den eigenen Impulsen folgend, in einem geschützten Rahmen, auszudrücken. Du hast die Möglichkeit, den eigenen Körper als Fährtenleser zu verwenden, um so selbst die eigenen Antworten innerlich zu finden und dich mit deinem eigentlichen Wesenskern rückzuverbinden.

Struktur

Prozesse in Gefühls- und Körperarbeit finden ohne zeitliche Begrenzung statt und können deshalb zwischen 1,5 und maximal 2,5 Stunden dauern, da jeder Prozess individuell und spontan entsteht. Wir arbeiten auf dem Boden in bewegungsfreundlicher Kleidung und integrieren folgende Elemente in die Arbeit: Rollenspiele, bewusste Kommunikation, das Ausleben von Gefühlen und Impulsen, Bilderarbeit und dem Folgen von Bewegungsimpulsen.

Möglichkeiten der Begleitung

Einzelsitzungen

Ich begleite Menschen in Einzelsitzungen in ihren aktuellen Anliegen und Fragestellungen. Einstiegsmöglichkeiten in eine Arbeit können wiederkehrende Konflikte im Alltag, aktuelle Gefühle, körperliche Beschwerden, Träume, Lebenskrisen oder die Neugier auf die eigene Geschichte sein.

Einzelintensiv

Bei einem Einzelintensiv begleite ich Menschen über ein oder mehrere Tage. Dabei gibt es 2 Prozessbegleitungen pro Tag. Dieses Format eignet sich für eine intensive Auseinandersetzung mit bestimmten Themen und ermöglicht eine Auszeit vom gewohnten Alltag

Infos zu den Gruppenangeboten, Seminaren und der Ausbildung befinden sich auf der Webseite der Gefühls- und Körperarbeit.

Bastian Barucker

Mail: info@gefuehls-und-koerperarbeit.de

Telefon: 038374-540196